Start | Impressum | Datenschutz | Kontakt

BÜNDNIS FÜR VERKEHRSWENDE SÜDPFALZ

Logo PRO BAHN Mainz Logo BUND Kreisgruppe Südpfalz Logo VCD Kreisverband Ludwigshafen-Vorderpfalz Logo Klimastreik Landau - Fridays for Future Logo attac Kandel-Südpfalz Logo ADFC Kreisverband Germersheim Logo ADFC Kreisverband Germersheim
Aktuell
Berichte
Dokumente
Hyperlinks
Termine
Schlagwortregister
Südpfalz
Rheinland-Pfalz
Deutschland
Wie Sie diese Website optimal nutzen können   
 Hyperlinks
Fuß
Fahrrad
Bus
Bahn
Auto
Kinder
Jugend
Familie
Senioren
Barrierefreiheit
Schule
Ausbildung
Beruf
Alltag
Freizeit
Urlaub
Reisen
Umwelt
Klima
Soziales
Kultur
Wissenschaft
Technik
Wirtschaft
Fachverbände
Politik
Parteien
Recht
Planung
Behörden
Betriebe
Zeitungen
Bücher
Radio
Fernsehen
Internet
Videos
🗓 🕮
Alle 228 Hyperlinks werden chronologisch 🗓 abwärts angezeigt,
davon 10 auf der Seite 1
Zusatztexte ausblenden   
September 2022
37. KW 2022
Deutschland
Radio
Mobilität
Radiosender SWR2 vom 16.08.2022Hyperlink 241 erstellt am: 12.09.2022
Immer mehr Verkehr – Wie können wir mobil bleiben? ↗
Doris Maull diskutiert im SWR2-Forum mit Katja Diehl (Podcasterin und Zukunftsaktivistin), Prof. Dr. Andreas Knie (Soziologe und Mobilitätsforscher, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung – WZB) und Stefan Tritschler (Geschäftsführer Verkehrswissenschaftliches Institut Stuttgart GmbH) über aktuelle Fragen der Mobilität. Die Radiosendung dauert knapp 45 Minuten und kann als Audiodatei heruntergeladen werden.
Juni 2022
25. KW 2022
Deutschland
Recht
Bundesmobilitätsgesetz
Verkehrsclub Deutschland e.V. (VCD) – im Juni 2022Hyperlink 240 erstellt am: 21.06.2022
VCD fordert Bundesmobilitätsgesetz ↗
Der VCD hat einen Entwurf für ein Bundesmobilitätsgesetz entwickelt, mit dem ein Rechtsrahmen geschaffen werden soll mit übergeordneten Zielen und Strategien, wie Mobilität und Verkehr unter Nachhaltigkeitsaspekten und über alle Verkehrsmittel hinweg entwickelt werden können. Der Entwurf des Bundesmobilitätsgesetzes ↗ kann als 129-seitige PDF-Datei heruntergeladen werden.
22. KW 2022
Deutschland
Auto
Pendlerverkehr
Emmett vom 30.05.2022Hyperlink 239 erstellt am: 04.06.2022
Gependelt wird immer noch – aber nicht mit dem ÖPV ↗
Emmett ist eine offene Kommunikations- und Vernetzungsplattform für datengetriebene Mobilitätsprojekte, gefördert u.a. durch das Bundesministerium für Digitales und Verkehr. In dem Beitrag geht es um das veränderte Verkehrsverhalten während der Corona-Pandemie, die zu einer weiteren Verschiebung hin zum PKW führte. Anhand von verschiedenen Karten wird das Pendlerverhalten für den Rhein-Pfalz-Kreis, Fürth (Bayern), Südwestpfalz, Frankenthal, Speyer und München aufgezeigt.
April 2022
17. KW 2022
Deutschland
Beruf
Pendlerverkehr
Institut für sozial-ökologische Forschung – Materialien Soziale Ökologie 67Hyperlink 238 erstellt am: 27.04.2022
Pendeln verstehen: Status quo, Forschungsstand und Perspektiven ↗
Im Vorspann heißt es: "In diesem Bericht werden die Ergebnisse der ersten Arbeitsschritte im Projekt Pendel-Labor ↗ vorgestellt. In einer weitreichenden Literaturrecherche und einem integrativen Prozess aller beteiligten Projektpartner wurden der Status quo, der Forschungsstand sowie die Perspektiven von Pendelmobilität erarbeitet." Als PDF-Datei herunterladbar, 74 Seiten.
März 2022
13. KW 2022
Südpfalz
ÖPNV
Ausschuss-Sitzung SÜW
ÖPNV-Ausschuss des Landkreises Südliche WeinstraßeHyperlink 237 erstellt am: 30.03.2022
Vieles in Bewegung: Verbandsdirektor Michael Heilmann berichtet dem ÖPNV-Ausschuss zu Zukunftsthemen ↗
Am 23. März 2022 tagte der Ausschuss für den Öffentlichen Personennahverkehr im Landkreis Südliche Weinstraße in Rohrbach. Michael Heilmann, Verbandsdirektor des Zweckverbands Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Süd, informierte über aktuelle Neuerungen und Entwicklungen, u.a. zur Verbesserung des grenzüberschreitenden Schienenverkehrs zwischen Deutschland und Frankreich. Der Landkreis SÜW hat dazu eine Pressemeldung ↗ herausgegeben.
9. KW 2022
Südpfalz
ÖPNV
Südpfalzbahn
Landau/Pfalz
Pfalz-Express online vom 25.02.2022Hyperlink 236 erstellt am: 03.03.2022
Großes Potential in der Südpfalz: Mit "Südpfalzbahn" soll Schienenverkehr gestärkt werden ↗
Der 2. Beigeordnete und Mobilitätsdezernent der Stadt Landau/Pfalz, Lukas Hartmann, hat gemeinsam mit Ralf Bernhard, dem Leiter der städtischen Mobilitätsabteilung, und ÖPNV-Sachgebietsleiter Stefan Grewenig das Projekt "Südpfalzbahn" vorgestellt. Die Idee ist, dass Kommunen auf bereits bestehenden und noch zu reaktivierenden Bahnstrecken zusätzliche Züge einsetzen, um ein stadtbahnähnliches Netz für die Südpfalz nach dem Vorbild etwa des Karlsruher Verkehrsverbunds entstehen zu lassen.
Januar 2022
3. KW 2022
Südpfalz
ÖPNV
Karlsruher Verkehrsverbund (KVV)
Projekt "regiomove"
Projekt "regiomove" des Karlsruher Verkehrsverbunds (KVV)Hyperlink 235 erstellt am: 20.01.2022
regiomove Gestaltungshandbuch ↗
Der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) hat es sich zum Ziel gesetzt, einen neuen Mobilitätsverbund für die Region Karlsruhe zu schaffen, bei dem öffentliche und private Mobilitätsanbieter miteinander verknüpft werden. Fahrgäste soll so eine nahtlose Mobilitäts- und Servicekette aus einer Hand zur Verfügung stehen. Das Handbuch dokummentiert das im Pilotprojekt gewonnene Wissen und wendet sich sowohl an Gemeinden und Mobilitätsbetreiber sowie auch an Planer und Hersteller.
Südpfalz
ÖPNV
Karlsruher Verkehrsverbunds (KVV)
Projekt
Projekt "regiomove" des Karlsruher Verkehrsverbunds (KVV)Hyperlink 234 erstellt am: 20.01.2022
Alles außer beamen. Vernetzte Mobilität für die Region Mittlerer Oberrhein ↗
Aus der Projektbeschreibung: "Das Projekt regiomove startete im Dezember 2017 unter der Leitung des Karlsruher Verkehrsverbunds (KVV). Ziel ist es, einen neuen Mobilitätsverbund für die Region Karlsruhe zu formieren: regiomove verbindet öffentliche und private Mobilitätsanbieter, um Fahrgästen eine nahtlose Mobilitäts- und Servicekette aus einer Hand zu ermöglichen."
November 2021
45. KW 2021
Deutschland
Fernsehen
Dokumentation
Dorfentwicklung
Dokus im Ersten vom 08.11.2021Hyperlink 233 erstellt am: 14.11.2021
Fernsehsendung "Sind unsere Dörfer noch zu retten?" ↗
Die knapp 45-minütige Dokumentation geht der Frage nach, ob es sich aus wirtschaftlicher und ökologischer Sicht lohnt, in Deutschland alle Dörfer zu erhalten. Ab etwa Minute 20:37 werden ein paar Zahlen genannt: In Deutschland wurden in den vergangenen 70 Jahren mehr als 15.000 km Bahnstrecken abgebaut. Nur 245 km sollen von der Deutschen Bahn wieder reaktiviert werden. Beim Busverkehr gab es auf dem Land einen Rückgang von Verkehrsleistungen um 28 % in den letzten 10 Jahren. Gleichzeitig hat sich die Strecke, die ein Bewohner auf dem Land täglich mit dem Auto zurücklegt, von knapp 28 km auf mehr als 31 km seit 2002 erhöht. Ein Grund dafür sind die immer weiteren Wege zum nächsten Supermarkt. Seit 1990 hat sich die Zahl der Verkaufsstellen in Deutschland mehr als halbiert. Bei kleinen Lebensmittelläden sind es inzwischen 90 % weniger.
Veröffentlichungshinweis: Hyperlink 233 wird nur bis zum 08.11.2022 um 20.15 Uhr veröffentlicht. Begründung: Video nur bis zum 08.11.2022 verfügbar.
44. KW 2021
Deutschland
Bahn
Güterverkehr
Netzwerk Europäischer Eisenbahnen e.V. vom 29.09.2021Hyperlink 231 erstellt am: 05.11.2021
35 % bis 2035 – Was "Priorität für die Schiene" für die Politik bedeutet ↗
Aus dem Vorspann: "Güterverkehr und Verkehrswende haben im Wahlkampf kaum eine Rolle gespielt, dabei sind sie der Elefant im Raum: Der Lkw-Verkehr verursacht 96 % der Treibhausgasemissionen des Güterverkehrs, doch Priorität für die klimafreundliche Schiene und mehr Wettbewerbsgerechtigkeit zwischen Straße und Schiene ließen auf sich warten. In einem Vorstoß, der sich vorrangig an die Spitzen der potenziellen Regierungsparteien richtet, haben die Güterbahnen nun ihren Masterplan für die beginnende Legislaturperiode vorgelegt."
Bahn Bus
  • Wir fordern eine Steigerungung des Anteils des Personennahverkehrs in der Südpfalz auf mindestens 20 % bis 2025.
  • Mehr in der Gemeinsamen Erklärung ↗ des Bündnis für Verkehrswende Südpfalz.
Fahrrad
  • Wir fordern den Auf- und Ausbau der Fahrradwege auf den gewidmeten Fahrradstraßenverbindungen bis 2025.
  • Mehr in der Gemeinsamen Erklärung ↗ des Bündnis für Verkehrswende Südpfalz.
Fußgänger
  • Barrierefreie und sichere Mobilität zu Fuß.
  • Aufbau einer Infrastruktur für eine ortsnahe Versorgung des alltäglichen Bedarfs in allen Gemeinden über 800 Einwohnern.
  • Mehr in der Gemeinsamen Erklärung ↗ des Bündnis für Verkehrswende Südpfalz.