Start | Impressum | Datenschutz | Kontakt

BÜNDNIS FÜR VERKEHRSWENDE SÜDPFALZ

Logo PRO BAHN Mainz Logo BUND Kreisgruppe Südpfalz Logo VCD Kreisverband Ludwigshafen-Vorderpfalz Logo Klimastreik Landau - Fridays for Future Logo attac Kandel-Südpfalz Logo ADFC Kreisverband Germersheim Logo ADFC Kreisverband Germersheim
Aktuell
Berichte
Dokumente
Hyperlinks
Termine
Schlagwortregister
Wie Sie diese Website optimal nutzen können   
🗓 🕮
Alle 17 Dokumente, 233 Hyperlinks und 34 Termine
werden chronologisch 🗓 abwärts angezeigt,
davon 10 auf der Seite 3
Zusatztexte ausblenden   
Januar 2022
3. KW 2022
Südpfalz
ÖPNV
Karlsruher Verkehrsverbund (KVV)
Projekt "regiomove"
Hyperlink 235 erstellt am 20.01.2022
Projekt "regiomove" des Karlsruher Verkehrsverbunds (KVV)
regiomove Gestaltungshandbuch ↗
Der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) hat es sich zum Ziel gesetzt, einen neuen Mobilitätsverbund für die Region Karlsruhe zu schaffen, bei dem öffentliche und private Mobilitätsanbieter miteinander verknüpft werden. Fahrgäste soll so eine nahtlose Mobilitäts- und Servicekette aus einer Hand zur Verfügung stehen. Das Handbuch dokummentiert das im Pilotprojekt gewonnene Wissen und wendet sich sowohl an Gemeinden und Mobilitätsbetreiber sowie auch an Planer und Hersteller.
Südpfalz
ÖPNV
Karlsruher Verkehrsverbunds (KVV)
Projekt
Hyperlink 234 erstellt am 20.01.2022
Projekt "regiomove" des Karlsruher Verkehrsverbunds (KVV)
Alles außer beamen. Vernetzte Mobilität für die Region Mittlerer Oberrhein ↗
Aus der Projektbeschreibung: "Das Projekt regiomove startete im Dezember 2017 unter der Leitung des Karlsruher Verkehrsverbunds (KVV). Ziel ist es, einen neuen Mobilitätsverbund für die Region Karlsruhe zu formieren: regiomove verbindet öffentliche und private Mobilitätsanbieter, um Fahrgästen eine nahtlose Mobilitäts- und Servicekette aus einer Hand zu ermöglichen."
November 2021
44. KW 2021 – Veröffentlichungen / Aktualisierungen vor 4 Wochen
Südpfalz
Bahn
Fahrplanbuch
Hyperlink 232 aktualisiert am 05.11.2021
bergstraße.mobil / PRO BAHN RV Starkenburg e.V. vom Okotber 2021
Fahrplanbuch RNN / VRN 2022 ↗
Für das Fahrplanjahr 2022 soll eine Gesamtausgabe mit allen ÖPNV-Linien in den beiden Verkehrsverbünden Rhein-Nahe Nahverkehrsverbund (RNN) und Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) zusammengestellt werden. Das Projekt kann aber nur realisiert werden, wenn sich Abnehmer für mindestens 80 Exemplare finden. Für weitere Infos bitte die Überschrift anklicken.
Deutschland
Bahn
Güterverkehr
Hyperlink 231 erstellt am 05.11.2021
Netzwerk Europäischer Eisenbahnen e.V. vom 29.09.2021
35 % bis 2035 – Was "Priorität für die Schiene" für die Politik bedeutet ↗
Aus dem Vorspann: "Güterverkehr und Verkehrswende haben im Wahlkampf kaum eine Rolle gespielt, dabei sind sie der Elefant im Raum: Der Lkw-Verkehr verursacht 96 % der Treibhausgasemissionen des Güterverkehrs, doch Priorität für die klimafreundliche Schiene und mehr Wettbewerbsgerechtigkeit zwischen Straße und Schiene ließen auf sich warten. In einem Vorstoß, der sich vorrangig an die Spitzen der potenziellen Regierungsparteien richtet, haben die Güterbahnen nun ihren Masterplan für die beginnende Legislaturperiode vorgelegt."
Oktober 2021
43. KW 2021
Deutschland
Bahn
Hyperlink 230 erstellt am 26.10.2021
Netzwerk Europäischer Eisenbahnen (NEE) e.V. vom September 2021
Abschätzung der Kosten der Verkehrsträger im Vergleich ↗
In dieser explorativen Studie, erstellt von Prof. Dr. Christian Böttger von der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin, werden die zahlungswirksamen Kosten der Verkehrsträger dargestellt. Die PDF-Datei umfasst 23 Seiten.
Deutschland
Politik
Hyperlink 229 erstellt am 26.10.2021
Agora Verkehrswende vom 16.09.2021
Vier Jahre für die Fairkehrswende ↗
Ein Politikpapier mit Empfehlungen für eine Regierungs-Charta mit Kurs auf Klimaneutralität und soziale Gerechtigkeit im Verkehr in der 20. Legislaturperiode (2021-2025). Die 48-seitige Broschüre kann als PDF-Datei heruntergeladen werden.
Deutschland
Recht
Bundesverkehrswegeplan 2030
Strategische Umweltprüfung
Hyperlink 226 aktualisiert am 26.10.2021
Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND) vom Oktober 2021
Zusammenfassung des Rechtsgutachtens: Zur formellen (Unions-)Rechtswidrigkeit und materiellen Verfassungswidrigkeit des gesetzlichen Bedarfsplans 2030 für Bundesfernstraßen und den hiermit verbundenen Rechtsfolgen ↗
Das Rechtsgutachten kommt zu dem Schluss, dass der gesetzliche Bedarfsplan für die Bundesfernstraßen 2030 vom 23.12.2016 (vgl. § 1 Abs. 1 Satz 2 des Fernstraßenausbaugesetzes, FStrAbG) wegen eines Verstoßes gegen die Richtlinie über die Prüfung der Umweltauswirkungen bestimmter Pläne und Programme der EU (SUP-Richtlinie) formell unionsrechtswidrig ist. Das 4-seitige Dokument kann als PDF-Datei heruntergeladen werden. Zum BUND-Rechtsgutachten gibt es eine Stellungnahme der Südpfälzer Grünen ↗ vom 9. Oktober 2021.
Grund der Aktualisierung am 26.10.2021: Link zur Stellungnahme der Südpfälzer Grünen hinzugefügt.
Deutschland
Planung
Kleinstädte
Hyperlink 228 erstellt am 26.10.2021
Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung vom Oktober 2021
BBSR-Bericht "Kleinstädte in Deutschland" – Die wichtigsten Fakten ↗
Eine Präsentation mit 17 Folien zu wichtigen Daten rund um die Bedeutung der Kleinstädte in Deutschland. Zudem kann eine 94-seitige Broschüre ↗ zum Thema als PDF-Datei heruntergeladen werden.
Südpfalz
Bahn
SPNV-Entwicklungskonzept
Hyperlink 227 erstellt am 26.10.2021
Fahrgastverband PRO BAHN – Regionalverband Mittlerer Oberrhein und Südpfalz vom Juli 2021
SPNV – Entwicklungskonzept 2025plus ↗
Zitat aus dem Vorwort: "Das hiermit vorgelegte SPNV-Entwicklungskonzept 2025plus basiert einerseits auf früher veröffentlichten Planungen, die teilweise realisiert, teilweise überholt sind; andererseits greift es aktuelle öffentliche Planungen der Stadt Karlsruhe für das städtische Straßenbahnnetz, des kommunalen Regionalverbandes Mittlerer Oberrhein bzw. der Verkehrsverbünde sowie übergeordnet der Länder Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz auf, wie auch solche des Bundes bzw. der Deutschen Bahn; der grenzüberschreitende Verkehr ins Nordelsass wird gleichfalls berücksichtigt."
Baden-Württemberg
Verkehrsministerium
ÖPNV-Strategie 2030
Hyperlink 225 erstellt am 25.10.2021
Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg vom 28.01.2021
ÖPNV-Strategie 2030 Baden-Württemberg: Auswahl zentraler Maßnahmen zur Verdopplung des ÖPNV bis 2030 ↗
Das Verkehrsministerium in Baden-Württemberg hat eine erste Einschätzung zu den Empfehlungen der ÖPNV-Zukunftskommission veröffentlicht und 10 Handlungsfelder definiert. Das 10-seitige Dokument kann als PDF-Datei heruntergeladen werden.
Bahn Bus
  • Wir fordern eine Steigerungung des Anteils des Personennahverkehrs in der Südpfalz auf mindestens 20 % bis 2025.
  • Mehr in der Gemeinsamen Erklärung ↗ des Bündnis für Verkehrswende Südpfalz.
Fahrrad
  • Wir fordern den Auf- und Ausbau der Fahrradwege auf den gewidmeten Fahrradstraßenverbindungen bis 2025.
  • Mehr in der Gemeinsamen Erklärung ↗ des Bündnis für Verkehrswende Südpfalz.
Fußgänger
  • Barrierefreie und sichere Mobilität zu Fuß.
  • Aufbau einer Infrastruktur für eine ortsnahe Versorgung des alltäglichen Bedarfs in allen Gemeinden über 800 Einwohnern.
  • Mehr in der Gemeinsamen Erklärung ↗ des Bündnis für Verkehrswende Südpfalz.